Der Mechanismus von Antikythera im Modell

Eine spannende Reise durch 2000 Jahre Astronomie-Geschichte

Der in Garching am Forschungs-Reaktor FRM arbeitende Kernphysiker Dr. Markos Skoulatos hat in jahrelanger Arbeit mehrere voll funktionsfähige Modelle des "Mechanismus von Antikythera" entwickelt. Nach den neuesten Erkenntnissen der Forschergruppen des "Antikythera Mechanism Research Project" hat er nicht nur diese beiden originalgroßen Modelle, sondern auch eine auf jedem Smartphone oder Tablet laufende App entwickelt, die diesen Mechanismus simuliert. Sogar eine Fernsteuerung seiner Modelle ist damit möglich. Diese Arbeit hat weltweit Aufsehen erregt, und das Tölzer Planetarium freut sich ganz besonders, dass Dr. Markos Skoulatos an diesem Abend persönlich anwesend sein wird. Zusammen mit Albert Maly-Motta vom Planetarium Bad Tölz wird er uns seine Erklärungen in englischer Sprache geben, die je nach Bedarf übersetzt werden.

Wir nehmen Sie mit in eine spannende Reise durch 2000 Jahre Astronomie-Geschichte. Der Vortrag findet im Marionettentheater statt, je nach Zuschauerzahl und Corona-Regelungen kann im Anschluss noch eine Vorführung im Planetarium stattfinden.


Aufgrund  der  begrenzten  Sitzplätze  bitten wir um Kartenreservierung. Dies ist möglich bei  der  Tourist-Information (Max-Höfler-Platz und Stadtmuseum), dem Tölzer Marionettentheater,  der  Sing-  und  Musikschule Bad Tölz und der Volkshochschule Bad Tölz.

1 Abend, 25.03.2022
Freitag, 19:30 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
Dr. Markos Skoulatos
Ak2121
Tölzer Marionettentheater, Am Schloßplatz 9, 83646 Bad Tölz, Großer Saal, EG
Abendkasse 12,00 €

Volkshochschule Bad Tölz

Am Schloßplatz 5
83646 Bad Tölz

Postfach: 1320
83633 Bad Tölz

Tel.: +49 8041 9377
Fax: +49 8041 7938650
vhs@bad-toelz.de
http://www.vhs.bad-toelz.de
Lage & Routenplaner