„Es ist kein Zweiffl, wer nit ist Bayrisch, den holl der Deiffl“ – Paul Ernst Rattelmüller und die Gebirgsschützen



Die Gebirgsschützen sind nicht nur in unserer Region von besonderer gesellschaftlicher und kultureller Bedeutung, sondern sie haben auch eine repräsentative Funktion für den ganzen Freistaat, wenn sie auf Einladung der Bayerischen Staatsregierung z.B. beim Empfang von Staatsgästen die Ehrenformation stellen.
Diese bedeutende Rolle erhielten die Gebirgsschützen nach dem Zweiten Weltkrieg u.a durch den Einsatz des oberbayerischen Bezirksheimatpflegers Paul Ernst Rattelmüller, der sie im Bayerischen Rundfunk durch zahlreiche Sendungen der breiten Öffentlichkeit bekannt machte.
Die Historikerin Maria Schneider hat in einer wissenschaftlichen Arbeit diese öffentlichkeitswirksame Aufwertung der Gebirgsschützen untersucht und wird in diesem Vortrag ihre Ergebnisse vorstellen.





1 Abend, 20.03.2024
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr,
1 Termin(e)
Mi 20.03.2024 19:30 - 21:00 Uhr Historischer Sitzungssaal des Tölzer Stadtmuseums, Marktstraße 48, 83646 Bad Tölz
101.002T
kostenfrei