Der Jakobsweg mit dem Fahrrad

von Bad Aibling nach Santiago

„Der Weg ist das Ziel“, dies gilt für den berühmten Jakobsweg nach Galizien im Nordwesten Spaniens. Die Strecke quer durch den europäischen Kontinent führt zu vielen  geschichts-trächtigen Orten in abwechslungsreicher Landschaft. Der Referent Alois Hackermeier legte die fast 3000 km lange Strecke nach Santiago de Compostela in knapp 6 Wochen mit dem Fahrrad zurück.
Durch die Schweiz ist die Landschaft äußerst spektakulär mit namhaften Seen wie dem Vierwaldstätter und dem Genfer See und diversen Pässen. Der Weg führt den Pilger zum Kloster Einsiedeln, nach Fribourg und weiter zum Genfer See.
Die Via Podiensis in Frankreich verläuft durch das südliche Zentralmassiv, das idyllische Tal der Lot, den sanften Hügelketten der Gascogne zu den Pyrenäen. Herausragende kulturelle Höhepunkte sind die Kathedrale von Le Puy-en-Velay, die Abtei von Conques, die Pont Valentré in Cahors oder der Kreuzgang von Moissac.  
In Roncesvalles beginnt der bekannte „Camino Francés“ – der Jakobsweg durch Nordspanien. Die Städte Pamplona, Burgos und Leon besitzen einen mittelalterlichen Stadtkern und beeindruckende gotische Kathedralen. Die mittelalterlichen Brücken von Puente la Reina und Hospital de Orbigo werden bis heute von den Pilgern genutzt.
Ziel der Pilger ist das Grabmal des Heiligen Jakob in der Kathedrale von Santiago de Compostela. Hinter der barocken Fassade verbirgt sich ein romanischer Innenraum. Die Altstadt wurde in den letzten Jahren restauriert, sie wirkt wie aus einem Guss.
Die Reise endet am Cabo Finisterre an der Costa del Morte.    



1 Abend, 27.02.2024
Dienstag, 19:30 - 22:00 Uhr,
1 Termin(e)
Di 27.02.2024 19:30 - 22:00 Uhr Kleiner Kursaal Bad Tölz, EG, Vichyplatz 1, 83646 Bad Tölz
Alois Hackermeier
109.003T
Abendkasse 9,50 € (ermäßigt 9,00 €)