Weihnachtspost geschrieben wie vor 100 Jahren



Briefe und Karten von Groß- und Urgroßeltern sind oft in einer rätselhaften Schrift geschrieben, die wir heute kaum lesen können. Die Sütterlin ist die bekannteste und wurde bis 1930 in den meisten deutschen Schulen angewandt. In diesem Kurs machen wir es den Groß- und Urgroßeltern nach und schreiben in Sütterlin und Offenbacher Schrift.
Materialliste: Federhalter, schmale Bandzugfeder (1,0 oder 1,5 mm), dünner Filzstift oder eine schmale Redisfeder (max. bis 1,5 mm), Tinte und/oder Tusche, Übungspapier (blanko oder kariert), weicher Bleistift, Radiergummi, Lineal oder Geodreieck, kleines Wasserglas, einige Blätter Küchenrollenpapier.
Wer gerne Weihnachtskarten erstellen möchte, kann Blankokarten oder auch Skizzen- oder Aquarellpapiere (z. B. Skizzenblock Nostalgie oder LANA, Studienaquarellpapier) und schöne weihnachtliche Texte und Gedichte mitbringen.
Höchstteilnehmerzahl: 10 Personen.


1 Tag, 25.11.2017,
Samstag, 10:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Birgit Haas-Heinrich
T3322
Fachoberschule, Alter Bahnhofplatz 10, 83646 Bad Tölz, Raum: A 102, EG re.
24,00
Belegung:
 
  1. Volkshochschule Bad Tölz

    Am Schloßplatz 5
    83646 Bad Tölz

    Postfach: 1320
    83633 Bad Tölz

    Tel.: 08041 9377
    Fax: 08041 7938650
    vhs@bad-toelz.de
    http://www.vhs.bad-toelz.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum